Reparierer Manifest

Habe ich schon mal gesagt das sugru toll ist? Nein? Ok: sugru ist sooo toll!

sugru manifest

sugru manifest

Und noch viel toller: das Minifesto gibt es auf Github! Wahnsinn! Und da findet man auch die deutsche Version davon:

Das Manifest der “Reparierer”

1. Wenn es kaputt ist, repariere es. Weil das tägliche, praktische Lösen von Problemen die schönste Form der Kreativität ist, die es gibt.

2. Wenn es nicht kaputt ist, verbessere es. Eine kleine, clevere Optimierung kann die Funktion von etwas für die kommenden Jahre verbessern.

3. Verlängere das Leben deiner Produkte. Wenn wir die Lebensdauer unseres Krams verdoppeln, halbieren wir die Müllhalden.

4. Reparieren bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit. Wenn du Dinge reparierst, musst du dir keine Sorgen um die Abnutzung machen. Nichts bleibt neu, also vergiss Perfektion.

5. Widerstehe Trends und nutzlosen Verbesserungen. Sie fördern die Wegwerfkultur.

6. Lass dich nicht von Firmen als passiver Konsument behandeln. Jedes Mal, wenn wir Geld ausgeben stimmen wir auch über die Produkte ab, die Erfolg haben sollen. Kaufe Produkte, die repariert werden können.

7. Eine reparierte Sache ist etwas Schönes. Jede Reparatur, egal ob kunstvoll oder improvisiert, erzählt eine Geschichte.

8. Wenn du eine Idee hast, fange klein an und mache es gut. Wenn es richtig ist, wird es wachsen.

9. Pflege deine Neugierde. Probiere Dinge, die du noch nie zuvor gemacht hast. Es ist gut für dein Gehirn und deine Seele. Habe keine Angst zu scheitern – es macht den Erfolg nur umso süßer.

10. Alle Menschen sind unterschiedlich. Produkte sollten es auch sein. Alles kann verbessert oder individuell angepasst werden.

11. Die Lebensdauer eines Produktes ist eine Entscheidung, keine Eigenschaft. Kunststoffe sind nicht böse, aber wir setzen sie falsch ein. Behandele sie mit Respekt.

12. Lass andere an deinen Idee, deinem Enthusiasmus und deinen Fähigkeiten teilhaben. Wenn du die Freude am Reparieren entdeckt hast, gib sie weiter. Es ist ein Talent.

Von den Erfindern von sugru. Inspiriert durch das Manifest von Platform 21, ifixit, Holstee und den Cult of Done.

 

Geile Typo: novum

20130822-124054.jpg

20130822-124014.jpg

Ich liebe interessante Designlösungen im Allgemeinen und gute Typographie im Speziellen. Darum freue ich mich auch jedes Mal auf die neue Ausgabe der novum. Die Zeitschrift mit dem Untertitel “World of Graphic Design” stellt unter anderem Arbeiten von Kreativen aus der ganzen Welt vor. Obige Beispiele sind von Eric Lowery aus San Francisco, USA. Ich mag besonders die witzischen Bierdeckel.

via

goldener schnitt? alles märchen!

als mit gestaltung beschäftigter und in derer interessierter mensch kommt man garnicht um den “goldenen schnitt” herum. das ist die “magische” formel mit der man alles “schön” machen kann. jede drucksache gewinnt automatisch design preise wenn man sich an das verhältnis von ungefähr 1:1.618 hält; jede website die man nach dem verhältnis erstellt zieht millionenfach besucher an, und und und… so sagt der volksmund.

das die nummer mit dem “goldenen schnitt” ein über die jahrhunderte gewachsenes märchen ist, hat mathematiker keith devlin schon 2004 in diesem artikel erklärt: Good stories, pity they’re not true 

bild: grass9998

NoteSlate – digitaler Notizblock, stylish

sehr coole idee: statt einer eierlegendenwollmilchsau, die ein tragbarer computer ist, aber vom preis her eher luxus ist, ein günstiger notizblock, einfarbig, wirklich nur eine “stück digitales papier”. schliesst eine weitere lücke im “papierlosen leben” und durch seine größe (DIN A4) nochmal attraktiver.

finde ich sehr spannend, wenn es dann wirklich kommt würde ich es mir zulegen und mein notizbuch dadurch ersetzen.

und stylish siehts auch aus.

via