Homemade Beef Jerkey

Vorweihnachtliches backen, nein … trocknen

Homemade Beef Jerkey
Homemade Beef Jerky

Es ist Adventszeit, also auch die Zeit des Backens. Heute ist auch mein Backofen in Betrieb. Aber da ich „Slowcarber“ bin, also nicht viel mit Mehl und Zucker am Hut habe, backe ich keine Plätzchen, sondern trockne Rindfleischscheiben. Um mir mein eigenes, zuckerfreies Beef Jerky zu machen. Die Rinderbruststreifen habe ich über Nacht (ca. 24h) in einer Marinade aus

  • 250ml Tamari (Glutenfreie Sojasoße),
  • 150ml Worcestershiresoße (ok, da ist Zucker drin),
  • 2 x 3-Fingergriffe Knoblauchpulver,
  • ein paar Umdrehungen Chiliflocken aus der Mühle,
  • 5 Süßstofftabletten,
  • 5 Spritzer Tabasco und
  • 2 x 3-Fingergriffe Sesamsamen

im Kühlschrank eingelegt. Jetzt müssen die Streifen für 6 Stunden bei 70-80°C im Backofen trocknen.

Ich bin gespannt ob das was wird, es ist mein erster Versuch. Ich bin auch maximal weit vom ursprünglichen Rezept abgewichen, um möglichst wenig Zucker zu verwenden. Das Grundrezept stammt aus Tim Ferriss Buch „The 4 Hour Chef„.

Ein Gedanke zu “Vorweihnachtliches backen, nein … trocknen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s