Cold Brew – first sip

20130809-090246.jpg

heute morgen habe ich meinen „cold brew“ geerntet: erst in der french press grob gefiltert und dann nochmal durch einen kaffeefilter die feinen schwebstoffe rausgenommen. der erste, unverdünnte schluck war eher enttäuschend, da das gesöff doch sehr bitter war. aber jetzt habe ich ein glas mit ca. 5-fach verlängertem cold brew neben mir stehen und finde den geschmack ganz apart. und mal sehen wann mein herz aufgibt…

ich sage mal so: ich bin wach!!!!!! da ist ordentlich kaffein drin!

Update: Als „coffein delivery mechanism“ ist „cold brew“ optimal, aber nix was man den ganzen tag trinkt wegen des geschmacks.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s