Brechen

heute ist das erste mal, das ich seit anfang januar 2013 mit meiner ernährungsumstellung bewusst gebrochen habe. ich habe mir einen eimer eis und ein paar leckere weissbier gekauft und habe sie mitten unter der woche genüsslich verzehrt.

ich weiss jetzt noch nicht ob ich morgen weitermache. ich denke eher nicht. das schlimmste dabei ist, dass sich meine wohnung schon anfühlt wie wenn ein fremder bei mir gewohnt hätte:  das ganze sport- und fitness-gerümpel das sich bei mir angehäuft hat kommt mir schon als fremdkörper vor. wie wenn ich einen untermieter gehabt hätte, den ich vorhin rausgeworfen habe.

ich hatte vor in 2 jahren mein gewicht so stark zu reduzieren dass ich wieder ein „normaleres“ leben führen kann. ach was mach ich mir denn vor: ich wollte wieder „fickbar“ werden. zumindest körperlich. das ich nen schuss habe der mich völlig unattraktiv macht, das weiss ich selbst, aber daran kann ich erstmal nix machen.

tja, aber das war dann wohl nix. hat sich aber echt gut angefühlt und ich dachte wirklich dass ich das bis zum ende durchziehen könnte. tja, shit happens, when you party naked. der esel geht so lange zur arbeit bis er mit seiner diät bricht. FUCK IT!

ps: zu allem überfluss habe ich mir noch an meiner lieblingshüfte weh getan. also werde ich morgen so oder so im eimer sein. und dach decken am wochenende? ich glaube nicht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s