#boff3 Woche 5: Tendenz positiv, es geht bergab!

20130218-120841.jpg

Eine weitere Woche ging ins Land und ein weiterer Gewichtsverlust ist zu verzeichnen: -600g liess mich meine Waage wissen. Was in mir die Zuversicht stärkt das ich endlich alle Bugs in meiner Diät gefunden und ausgemerzt habe! Der Tallienumfang (so genau oder ungenau er auch sein mag) hat sich um 5cm auf 123cm verringert.

Essen

Frühstück

Seit einer Woche gibt es jetzt „Refried Beans“ mit Tomaten und gebratener Hühnerbrust. Davon ein ordentlicher Teller voll und das ganze um kurz vor 6. Also 6 Uhr nicht 18 Uhr! Ich koche immer für 3 Tage im voraus und mach mir mein „Tellerchen“ dann schnell in der Mikro warm, während ich unter der Dusche stehe. Obendrauf gibts dann einen „Klacks“ Hüttenkäse.

Mittag

Oben habe ich Euch mal ein „schönes“ Foto von meinem Mittagessen das ich nun seit 5 Wochen abends vorkoche und mittags zu mir nehme. Und: ja, es schmeckt noch immer! Linsen, Rinderhackfleisch (oder Pferd, wer weiss das schon?!) und dazu diverse TK-Gemüse: diese Woche gibts Karotten mit Brokolli und Blumenkohl. Abgeschmeckt mit Knoblauch (aber sehr dezend), Tabasco (ordentlich) und Soja-Soße.

Abendessen

Wenn ich unter der Woche nach hause komme schmeiss ich sofort den Ofen an und kochen das Mittagessen für den nächsten Tag vor und werfe mir parallel ein paar hundert Gramm Steak in die Pfanne. Wenn ich es einkaufe steht „Rind“ drauf, aber wer weiss das schon so genau.

Snacks

Snacken muss ich bei den Portionen die ich verschlinge kaum, und nur die Zeit von 6 Uhr bis 12 Uhr ist recht lang. Da habe ich schon manchmal eine kleine Portion vom Mittag abgezwackt und vorher gegessen. Aber an meinem Arbeitsplatz gibt es auch frisches Gemüse (Karotten, Salatgurken, Tomaten, Kohlrabie) aber da muss man schnell sein um davon was abzubekommen.

Getränke

Wasser, Wasser, Wasser. Wenn ich einen Durchhänger habe dann auch schwarzen Kaffee und – aus alter Gewohnheit – manchmal Cola light. Da dann aber nicht mehr als 0,5L am Tag.

Spocht

30 „Wandliegestütze“ und 30 Kniebeugen vorm Mittagessen. Sollte ich auch vor den anderen Mahlzeiten machen, aber die Routine habe ich noch nicht. Ansonsten? NIX! HAH!

Mitstreiter

So, wer ist denn diese Woche noch aktiv dabei: Dirk Olbertz · Die Vorstadtprinzessin · Le Starkilla · Volker · Sebastian · MC Winkel · Mathis · Hasencore · I LOVE CHAOS · GELRUEB · Dirk S. · Zeitzeugin · Rebecca · Rachel

Advertisements

8 Gedanken zu “#boff3 Woche 5: Tendenz positiv, es geht bergab!

    1. Bisher ist es nicht langweilig. Und ich esse nicht nur zu Mittag das gleiche, nein auch zum Frühstück und am Abend. Zumindest Montag bis Freitag.

      Vielleicht habe ich durch Zufall das richtige getroffen oder bin da etwas „einfach“ gestrickt 🙂 Aber vorher habe ich Mittags belegte Brötchen vom Bäcker, seltsame Fertiggerichte, in QUalität und Menge stark schwankende Gerichte von einem Cateringservice den wir hier im Büro haben oder Döner gegessen. Das ist vllt abwechslungsreicher, aber was ich mir jetzt koche schmeckt sehr viel besser!

      Ich habe einmal probiert den Speiseplan zu ändern und war kurz davor den ganzen Plan abzunehmen wieder an den Nagel zu hängen, weil es mir viel zu aufwändig ist jeden Tag was anderes auszudenken und dafür einzukaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s