bloggergate

beim bloggergate gehts darum dass ne firma deutschen blogger die möglichkeit bietet geld zu verdienen. und andere deutsche blogger finden das nicht gut. keine ahnung wer sie um ihre meinung gebeten hat oder wer sie zum sitten wächter erhoben hat. ist ja auch egal, das werden sie – wie immer – ganz von alleine gemacht haben. yo, und darum braust jetzt im deutschen blog-hausen ein wahrer sturm und alle regen sich mächtig auf.

mir ist das reichlich wurscht, ich hab mal 2,50$ für nen tweet verdient und auf meinen blog will nicht mal Text link ads. also kein bloggergate für mich. wär ja auch albern. bei mir geht thematisch alles so durcheinander, da kann man ja garnicht erkennen wer zielgruppe ist. und zielgruppe – habe ich gehört – ist bei werbung immer verdammt wichtig. weil ohne zielgruppe kann man nicht messen. und messen st auch wichtig bei werbung. damit man weiss welche hälfte der werbung man diesmal aus dem fenster und in die tonne gekloppt hat.

also bloggergate geht mir völlig hinten vorbei wo es wenig licht hat, weil mein fetter arsch so viel schatten wirft. mist jetzt fehlen mir noch immer über 40 wörter um endlich auf die magischen 200 wörter pro blogbeitrag zu kommen ab dem der für google interessant wird. mist, das ist ja mal wieder grossartig.

egal, bloggergate, egal, word-count, egal, werbung!

gute nacht!

Ein Gedanke zu “bloggergate

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s